LLG Wonnegau - Berichte

Berichte

Hier findet Ihr Berichte von LLG Mitgliedern

Mit dem Rennrad durch die Dolomiten

Eingetragen am: 08.10.2020 von: Jochen Schreiber

 

Rennrad Tour Dolomiten 2020

Schon immer war es ein Traum von mir eine Alpentour mit dem Rennrad zur machen. So habe ich das Angebot von Erich sofort wahrgenommen die diesjährige Tour „Dolomiten“ zu begleiten.

Ich traf am Sonntag 27.09.2020 nach staufreier Autofahrt in unserem Hotel „Löwenhof“ in Brixen ein. Bei Ankunft wurde ich bereits herzlich von Erich und Stefan begrüßt. Nachdem Sigrid und Harald am Mittag angekommen waren, entschlossen wir uns eine kurze Runde um Brixen zu fahren.

Am Abend stärkten wir uns bei einem Abendessen in der schönen Altstadt von Brixen für unsere morgige Tour.

Tourdaten: 18,57 km, 365 Hm, 1h 9 min

Fotos Brixen-Anreise

Fotos Brixen 1-Ausfahrt

1.Tour

Stefan unser Tourguide hatte für die kommenden Tage die Routenplanung übernommen. Nach einem reichhaltigen Frühstück starteten wir um 10 Uhr von Brixen Richtung Würzjoch. Direkt in Brixen begann ein langer Aufstieg Richtung Lüsen. Ab Lüsen fuhren wir über eine kleine autofreie Straße immer bergauf (Steigung im Durchschnitt 10 %) zum Würzjoch.

Auf 1987m.H. hatten wir die Passhöhe erreicht. Hier warteten Schneereste und Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt auf uns. Für die anschliessende rasante Abfahrt legten wir alle noch wärmere Kleidung an. Im Tal angekommen gönnten wir uns Kaffee und Kuchen. Danach machten wir uns auf Richtung Brixen und erreichten gegen 18 Uhr unser Hotel.

Tourdaten: 101,65 km, 2268Hm, 5h:27min:28 Stunden

Fotos: Brixen 2-Ausfahrt

2.Tour

Heute starteten wir wieder pünktlich 10 Uhr bei schönem Wetter zur diesjährigen „Königsetappe“. Von Brixen befuhren wir die ersten 10 KM schön flach den Radweg Richtung Clausen. Ab Clausen stiegen wir zum „Ritten“ auf. Uns begleiteten bei angenehmen Temperaturen auf wieder verkehrsarmer Strecke traumhafte Ausblicke auf „Schlern“ und „Rosengarten“.

Nach rasanter Abfahrt war unser nächstes Ziel das „Sarntal“ an dessen Ende wir das „Penser Joch“ erklimmen wollten. Bevor wir den beschwerlichen Anstieg (37 km) auf uns nahmen, stärkten wir uns alle noch mal mit Apfelstrudel und Kaffee. Dann ging es hinauf zum Penser Joch.

Durch unsere späte Auffahrt war die Strecke autofrei. Wir erreichten gegen 17:45 Uhr die Passhöhe auf 2.211 m. Oben angekommen genossen wir grandiose Ausblicke über die angrenzenden Gipfel zum Sonnenuntergang. Bei Temperaturen knapp über 0 Grad zogen wir uns alle warme Kleidung für die anschliessende Abfahrt über.

In Sterzing angekommen wurde es stockdunkel. In einer abenteuerlichen Fahrt erreichten wir alle wohlbehalten unser Hotel gegen 19:45 Uhr in völliger Dunkelheit.

Tourdaten: 136,27 km, 2869 Hm, 7h:15min:53

Fotos: Brixen 3-Ausfahrt

Letzte Tour

Heute starteten wir wieder um 10 Uhr nach dem Frühstück bei traumhaftem Wetter. Unser heutiges Ziel, Dolomiten pur das „Grödner Joch“.

Wieder befuhren wir die ersten 10 km den tollen Radweg bis Clausen. Von da ging es nur noch bergauf bis zum Grödner Joch. Bei traumhaftem Wetter durchfuhren wir das Grödner Tal mit den bekannten Orten „St. Ulrich, St. Christina und Wolkenstein“.

Nach Wolkenstein begann die eigentliche Passstraße zum Grödner Joch. Der Anstieg ließ sich für uns alle gut befahren und wir genossen dabei die Aussicht auf die spektakuläre Landschaft. Immer im Blick „Langkofel und Sella Massiv“.

Gegen 14 Uhr erreichten wir auf 2137 m die Passhöhe. Von oben ging es in einer rasanten Abfahrt wieder hinab nach Clausen. Der obligatorische Kaffeestopp in St. Ulrich durfte natürlich nicht fehlen. Gegen 18 Uhr erreichten wir unser Hotel.

Tourdaten: 107,25 km, 1718 Hm, 4h:54min:14

Fotos: Brixen 4-Ausfahrt

 Am nächsten Morgen endete leider schon für uns alle ein unvergesslicher Aufenthalt in Brixen mit traumhaften Touren in den Dolomiten.

Zur ‹bersicht