LLG Wonnegau - Berichte

Berichte

Hier findet Ihr Berichte von LLG Mitgliedern

Unsere 2 Herbst Bike Touren

Eingetragen am: 10.11.2018 von: Thorsten Volz und Ursula Philippi

 

Tour 1 am 03.10.2018 von Thorsten Volz

„Den Donnersberg im Blick“

Insgesamt 10 Mountainbiker (Uli, Sigi, Erich, Harald, Thomas, Wolfgang, Rainer, Andreas, Boris, Thorsten) hatten sich am Tag der Deutschen Einheit, dem 3. Oktober 2018, pünktlich und gut gelaunt um 9:00 Uhr am LLG-Treffpunkt in Monsheim eingefunden. Das sehr windige Wetter des Vortages war vergessen und die erste 2018er Mountainbike-Herbsttour der LLG konnte bei erfrischenden 10 Grad starten. Der erste Teilabschnitt zum 687 m hohen Donnersberg führte uns über die Flörsheim-Dalsheimer Zypressen-Allee Richtung Mölsheim, Zell, Einselthum und auf dem Höhenrücken Richtung Albisheim. Die ersten Anstiege in den Beinen, war die Zeit für eine kurze Pause und ein paar schöne Erinnerungsfotos am Wartbergturm gekommen. Am höher gelegenen Aussichtsturm genossen wir die wundervolle Rundumsicht auf die umliegenden Täler, Felder und Weinberge. Sofort erinnerten wir uns an viele sommerliche und gemeinsame Rennrad-Kilometer durch das schöne Zellertal. Immer den Donnersberg im Blick, ging es Richtung Kirchheimbolanden weiter. Um Kraft für die noch anstehenden knackigen Anstiege zu tanken, haben wir uns erst mal beim Bäcker eine Runde Brezeln und ein paar Getränke gegönnt. Das obligatorische Gruppenfoto durfte natürlich nicht fehlen, bevor es entlang des Radwegs am Gudleutbach Richtung Dannenfels weiterging. Vorbei am Kaffee Geg`nüber (ehemals Annodazumal) ging es der Donnersbergstraße folgend am Kloster Gethsemane vorbei zum höchsten Punkt unserer Tour, dem lange ersehnten und im Jahr 1864 erbauten Ludwigsturm. Nach etwa zwei Stunden Fahrzeit ging es nun recht anspruchsvoll hinab zum beeindruckenden Denkmal Adlerbogen (Bild). Einfach weiterfahren klappt hier nicht! Zu schön und absolut vollkommen ist der Blick vom Adlerbogen, der sicherlich zu den schönsten Aussichtspunkten in Rheinland-Pfalz gehört, auf die umliegenden Wälder. Um ein gemeinsames Erlebnis reicher hatten wir uns die nun folgende Abfahrt nach Dannenfels redlich verdient. Zu erwähnen ist, dass Harald bei der Abfahrt so viel Spaß hatte, dass er an Dannenfels vorbei, fast bis Steinbach durchgestartet wäre …..! Lediglich ein Anruf konnte „unseren“ Harald bei der rasanten Abfahrt mit dem neuen Bike mit viel Federweg stoppen. Nach 10 Minuten hatten wir uns alle wieder und die Heimfahrt durch das Waldstück entlang des Gerbach Richtung Bolanden war Entspannung pur. Von Bolanden aus steuerten wir das „Tor zum Zellertal“, dass uns allen bekannte Pfrimmtalviadukt, in Marnheim an. Die Schlussetappe führte uns auf dem Zellertal-Radweg entlang der Pfrimm über Niefernheim, Harxheim und Wachenheim zurück nach Monsheim.

Das Beste zum Schluss: Nach 4 Stunden reiner Fahrzeit sind alle LLG´ler glücklich und wohlbehalten am Ziel in Monsheim angekommen. Nach einem kurzen positiven Resümee über die gerade vollendete Tour sowie dem „Stillstehen“ für weitere Erinnerungsfotos, wurde von jedem Einzelnen glücklich und zufrieden der Heimweg angetreten. Fazit: Die Wiederholung der Tour ist auf keinen Fall ausgeschlossen …..

Tour-Daten im Überblick:
Distanz: 62,40 km, positiver Höhenunterschied:              1.168 m, negativer Höhenunterschied:               1.163 m,
Höhe maximal:687 m, Dauer der Tour 3,5 bis 4 Stunden (ohne Pause)

Fotos MTB Tour 1

Danke für die schöne Tour, euer Thorsten

Tour 2 am 01.11.2018 von Ursula Philippi

Ich hab’s überlebt und es hat sogar Spaß gemacht

Wie mehrfach angekündigt fand heute die zweite Biketour der Herbstsaison statt. Pünktlich um 9.30 Uhr fanden sich 10 LLG'ler in Alzey bei unserem Guide Wolfgang Bürky ein. 1. Härtetest bestanden, gab es doch einige Verwirrungen bei der Anfahrtsbeschreibung.

Nachdem Wolfgang seine Route kurz beschrieben hatte, alle Andrea zum Geburtstag (28.10.) gebusselt hatten, ging es los. Alzeyer Stausee, Heimersheimer Hügel, irgendwie bergauf und bergab um Albig herum, durchs Flonheimer Wäldchen, Richtung Weinheim – „Juchuu“, dachte hier so Mancher, „in ein paar Kilometern sind wir am Treffpunkt.“, runter nach Offenheim und damit es nicht langweilig wird, gleich wieder hoch über den „Berg“ nach Mauchenheim. Zwischenzeitlich machte Siggi alle geheimen Wünsche mit der aufmunternden Bemerkung „Och, wir haben ja schon fast die Hälfte!“ brutal zunichte. Unerbittlich strampelte Wolfgang weiter über den Fahrradweg Richtung Orbis. Tja, eben leider nur Richtung Orbis. Kleine Variante: rechts hoch und irgendwie von hintenherum, drum herum und wieder zurück nach Mauchenheim. Zwischenzeitlich hatte sich Andreas Vorderrad selbständig gemacht, Rainer gab eine kleine Artistikeinlage zum Besten, und Thomas musste auf der Hut sein, seinen Sattel nicht zu verlieren. „Nur noch zwei kleine Anstiege!“ rief Wolfgang. Die Begeisterung hielt sich in Grenzen, wussten wir doch inzwischen, dass Wolfgang es mit den Zahlen nicht so genau nahm und das Wort „klein“ ist eben auch relativ. Doch tatsächlich, es ging fast flach weiter an der B 40 entlang Richtung Alzey, haarscharf am Graben vorbei, über den Trimm-Dich-Pfad und steil bergab zum Ausgangspunkt unserer Tour. Mittlerweile hing einigen der Magen auf halb acht, Glühweinphantasien machten sich breit.

Als Mountainbike- Neuling habe ich die ca. 45 Kilometer lange Tour mit 800 Höhenmeter ganz gut bewältigt. Nette, lustige Truppe, passables Wetter, sehr abwechslungsreiche Strecke. Ich bin beim nächsten Mal bestimmt wieder dabei.

Fotos MTB Tour 2

 

Zur ‹bersicht